Förderprogramm Engagiertes Land

Bewerbungsschluss: 25. Juli 2021

Mit dem Netzwerk-Programm werden lokale Zusammenschlüsse unterstützt, die sich gemeinsam auf den Weg machen, die Engagement- und Ehrenamtslandschaft vor Ort weiterzuentwickeln. In einem ersten Schritt wird das mehrjährige Programm 2021 und 2022 gemeinsam mit den teilnehmenden Netzwerken, dem Thünen-Institut für Regionalentwicklung e.V. und eventuell weiteren Partnern  „Engagiertes Land“ in einer Pilotphase entwickelt.

Für eine Förderung gelten folgende Voraussetzungen: die Gemeinden beziehungsweise Gemeindeteile (z.B. Orts- und Stadtbezirk, Ortschaft) haben bis zu 10.000 Einwohner*innen, und das Projekt wird in einem Dorf oder einer Kleinstadt im strukturschwachen ländlichen Raum angesiedelt. Es müssen drei Projektpartner involviert sein. Die Ehrenamtsbörse des Regionalverbandes Saarbrücken bietet an, hier als Verbundpartner aktiv mitzuwirken. Das Umsetzungsbudget beträgt bis zu 20.000 Euro für das Jahr 2021 und – vorbehaltlich der Haushaltsbewilligung – bis zu 20.000 Euro für das Jahr 2022. Bis zum 25. Juli 2021 können alle antragsberechtigten Organisationen, nachdem sie Projektpartner gefunden haben, ihre Interessenbekundung einreichen.

Weitere Infos unter www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/engagiertes-land.

(Bildnachweis:  Beate Bachmann auf Pixabay)